Posts Tagged ‘Gießlakritz

27
Apr
12

Verkostung: Sassolini von Amarelli

Werfen wir einen Blick in die europäische Heimat des Süßholzes, genauer gesagt nach Kalabrien, wo der Traditionshersteller Amarelli ansässig ist.
Von diesem kommt das Produkt, dass ich mir heute zu Gemüte führen will: Sassolini
Schon das Auspacken ist ein echtes Vergnügen :-)
Nicht einfach profan eine Tüte aufreißen, sondern erst mal den Aufkleber entfernen, die nach der Befüllung im Werk angebracht wurde.
Dann das Öffnen, bei dem nicht sofort das Produkt zum Vorschein kommt. Nein, vor allem wird die Freude an der angemessenen Verpackung weiter betrieben.
Nun gilt es lediglich das Papier aus dem Blickfeld zu kriegen, was aber mühelos gelingt :-)
Und da ist es schon, dass Objekt der Begierde.

Sieht aus wie Kieselsteine am Strand, damit wird auch klar, wo die Idee für die ausgemacht ansprechende Verpackung herkommt.
Nebenbei, die fühlen sich auch so an, auch wenn man sie in den Mund nimmt ;-)
Der erste Eindruck ist hart, beim Draufbeißen wird es dann knusprig, bis man sich zum schwarzen Kern vorgearbeitet hat.
Dieser Kern besteht aus einem Gießlakritz eher zäher Konsistenz und schmeckt angenehm nach Lakritz mit einem feinen Hauch von Anis. Lecker!

Zutaten:

Zucker, Lakritz, Glukosesirup, Weizenstärke, Verdickungsmittel Gummi Arabicum, nat. Anis und Vanille Aromen, Farbstoffe E102, E110, E122, E124, E132, E151

Preis:

  • 40g Blechdose 7,48 Euro / 100g – online einfach zu bestellen
    Bildquelle: screenshot
  • 100g Pappbox 2,29 Euro / 100g – online einfach zu bestellen
    Bildquelle: screenshot
  • 1kg keine Bezugsquelle in Deutschland gefunden

Bildquelle: screenshot

Weitere Verkostungen

Verwandte Posts:

23
Apr
12

Neu bei HARIBO: Stevi-Lakritz

HARIBO hat vorige Tage ein neues Produkt heraus gebracht: Stevi-Lakritz
Nachdem die EU Stefia erst kürzlich freigegeben hat, standen die Produktentwickler wohl in den Startllchern :-)
Bildquelle: screenshot

Wenn jemand weiß, wo es aktuell zu erwerben ist, bitte melden!

16
Apr
12

Verkostung: Lakritz-Bären von dwp

Über meinen Besuch auf der Slow Food habe ich ja berichtet. Mehr so im Vorbeigehen ist mein Blick auf mein eigentliches Highlight des Besuches der Messe in Stuttgart gefallen. Den Fair-Bär, wie ich ihn gerne nenne, da ich ihn auf der FAIR handeln entdeckte: Die Lakritz-Bären :-)

Die Bärentruppe kommt in einer 100 Gramm Tüte daher, die von den Worten bio und fair geziert wird. Der Preis: 1,85 Euro / 100g.
Gab’s auf der Messe für 1,80 Euro, wenn man nicht der Lakritzplanet ist und sie geschenkt bekommt ;-)

Beim Öffnen der Tüte entströmt der Verpackung ein angenehmer Duft von Lakritz und ein wenig nostalgisch nach Apotheke, was meine Nase erfreut.
Die ca. 2,5 cm großen Bären sind aus Weichlakritz gegossen.
Die Konsistenz erinnert mich allerdings an Gummibärchen :-)

Durch die mit Carnaubawachs behandelte Oberfläche fühlen sie sich im Mund angenehm glatt an und entfalten schon nach kurzem Kontakt eine vollen und aber nicht aufdringlichen Lakrtizgeschmack.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes bäriges Produkt :-)

Produziert wird es für und vertrieben von dwp, einer Fairhandelsgenossenschaft, die seit 20 Jahren aktiv ist.

Liste der Inhaltsstoffstoffe / Nährwerttabelle:
Bildquelle: Produktinfo

Aha, die meisten Bestandteile sind aus kontrolliertem biologischem Anbau. Deshalb steht ja auch bio drauf.
Nanu, da steht doch aber auch fair drauf. Was ist denn damit? Der Rohrzucker ist der einzige fair gehandelte Anteil. Einige der anderen Bestandteile ließen sich sicher auch fair beziehen ;-)
Uuups, Schweinegelantine! Also nix für Vegetarier, Veganer und Muslime.

Wer nun neugierig geworden ist, kann die Bären bei dwp bestellen oder schauen, ob es sie im lokalen Weltladen gibt. (Weltladensuche: Deutschland, Österreich)

Verwandte Posts:

19
Feb
12

Verkostung: Blueberry Liquorice von Panda

Die heutige Verkostung greift mal wieder auf ein (neues) Produkt aus dem Hause Panda zurück: Blueberry Liquorice

Als Verpackung wurde der bereits von den anderen Pandaprodukten bekannte, wieder verschließbare Beutel verwandt, der das Lakritz vor dem Austrocknen bewahren soll. Auf der schwarz-blauen Packung selbst sind, neben dem obligatorischen Firmenmaskottchen – dem Pandabären, zwei der revolvertrommelaritg geformten Lakritzstückchen in Überlebensgröße abgebildet. Die große Aufschrift „All Natural“ sowie die Aufzählung diverser Fakten wie „No Preservatives“ oder „Made with Real Fruit Puree“ die naturbelassene Herstellung des Produktes besonders hervorheben sollen. Nebenbei, da steht auch vegetarsich und vegan.
Beim Öffnen entweicht der Tüte ein sehr fruchtiger Duft. Aha! denke ich mir und greife hinein. So vom Taktilen her erinnert mich das an frische Lakritzschnecken, kühl und glatt :-)
Dann aber flugs ein Stückchen in die Futterluke geschoben und mal geschmeckt. Fruchtig, ja. Lakritzig, nö. Nanu? Erstmal weiter schmecken. Fruchtig, ja. Lakritzig, immer noch nicht. Ändert sich auch bis zum Ende nicht :-(

Offensichtlich darf sich alles, was irgendwie Süßholzextrakt enthält Lakritz nennen. Nur so ist der Name Blaubeerlakritz zu erklären.

Fazit: Wenn du Lakritz willst, bist du bei diesem Produkt falsch.

Zur Ehrenrettung des Produktes sei angemerkt, dass es sicherlich für Fans von beerigem Weingummi ein highlight sein mag.

Verwandte Posts:

12
Feb
12

Neues vom Bonner Traditionshersteller

HARIBO hat vor einigen Tagen sein neustes Lakritzerzeugnis der Öffentlichkeit präsentiert: Salzige Bärenzungen

Die extra Portion “Würze” – HARIBO SALZIGE BÄRENZUNGEN
HARIBO SALZIGE BÄRENZUNGEN sind außergewöhnlich würzige Lakritz-Leckerbissen. Durch die salzige Kandierung der BÄRENZUNGEN wird ein
herrlich weicher und kräftig-würziger Lakritz-Genuss erzielt, den man sich als Fan des „schwarzen Goldes“ nicht entgehen lassen sollte.
Quelle: HARIBO

Bildquelle: screenshot

Muss ich mir unbedingt besorgen :-)

14
Jan
12

Verkostung: Authentic Pontefract Cakes von HARIBO

Wie kürzlich berichtet erhielt ich Lakritz aus einem Supermarkt in Kathmandu, Nepal.
Nun schreiten wir zur Verkostung dieses weitgereisten Produktes :-)
Diese “Cakes” werden von HARIBO angeboten und je nach Land in verschiedenen Tütengrößen angeboten (160 und 175 Gramm).
Auf den deutschen Seiten von HARIBO wird dies Produkt übrigens gar nicht erwähnt.
Ursprünglich wurde das Produkt von der englischen Firma Dunhills vertrieben, die 1994 zu 100% von HARIBO übernommen wurde.
Der Name und die Form gehen auf die englische Stadt Pontefract (West Yorkshire, GB) zurück, die sozusagen das schwarzsüße Herz Großbritanniens war/ist.
Aber ich schweife ab.

Beim Öffnen der Tüte entströmt dieser ein angenehmer und nicht aufdringlicher Duft von Lakritz.
Dann, beim ersten  Reingreifen findet man Lakritzscheiben vor, die 2,3 bis 3 cm im Durchmesser groß sind, eine Dicke von ca. 0,5 cm aufweisen und zwischen 4,3 und 4,5 Gramm wiegen. Diese sind auf der einen Seite mit eine Prägung versehen.
Einmal im Mund vermitteln sie ein glattes Gefühl, dass vom Bienenwachs herrührt, der ein Zusammenkleben verhindern soll.
Im Biss ist das Produkt angenehm weich und Konsistenz und Geschmack erinnern an Katjes-Pfötchen, wenn der Vergleich hier gestattet ist ;-)

Fazit: Lecker, weich, süß.

Auch in Deutschland im gut sortieren (Online-)Handel zu erstehen.

Verwandte Posts:

27
Aug
11

Black dick

Im Nachgang zum Blogpost zum Thema Lakritz und die Libido gibt es dann noch Dies.
Ein Bild von @coldmirror:
Bildquelle: screenshot

Verwandte Posts:




english version (by google)

Schwarzsüße Bilder

Heute für euch verkostet: Weiße Lakritz-Schokolade von #Konnerup #Lakritz #licorice #Schokolade #yummy  http://www.lakritzplanet.de/2015/03/12/verkostung-white-chocolate-and-strong-licorice-von-konnerup-co/

Lecker (veganes) Lakritzeis, gemacht von @mandelmilchundcashewmus beim #fbcr15 mit zerstoßenem D vom @lakridskongen #lakrids  #vegan

All you need is #Lakrids #Lakritz #Lakrits #liquorice #licorice

Mehr Fotos

Kategorien

Timeline

März 2015
M D M D F S S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Lagerraum


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: